Aktuelles

24.10. 2019

Das Landgericht Berlin hat in einem Beschluss vom 9. September 2019 zahlreiche sexistische Beleidigungen und Vergewaltigungsandrohungen gegen Renate Künast als „noch rechtmäßig“ eingestuft. Wir finden, dass dieser Beschluss ein falsches Signal für alle Betroffenen von digitaler Gewalt ist.
Der bff, der Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe, hat zu dem Urteil ein Statement veröffentlicht:

https://www.frauen-gegen-gewalt.de/de/aktuelles/nachrichten/nachricht/bff-zu-hatespeech-urteil-im-fall-von-renate-kuenast.html.

Zudem möchten wir auf den Aufruf „Gegen den Rollback im Netz – Digitale Gewalt geht uns alle an!“ aufmerksam machen: http://netzohnegewalt.org/

03.09. 2019

Ein geschützter Platz für die Bewohnerinnen des Frauenhauses …

03.09. 2019

Wir unterstützen das Positionspapier des BFF (PDF, 0,4 MB, barrierefrei) (Frauen gegen Gewalt e.V.).

31.07. 2019

Beitrag von Frau Dr. Schöning-Kalender zur Lehrveranstaltung "Jede 4. Frau … Gewalt gegen Frauen" von Ulla Törning, Hochschule Mannheim, im Frühjahr 2019 …

23.04. 2019

Unseren Jahresbericht 2018 (PDF, 4MB) können Sie hier herunterladen.

08.03. 2019

Hilfe bei Gewalt gegen Frauen – ob Betroffene in Baden-Württemberg Beratung bekommen, ist Zufall …

27.02. 2019

Der Frauenhausverein sucht dringend eine neue HausmeisterIN …

07.02. 2019

HandinHand Metropolregion Rhein-Neckar e.V. mit seiner Vorsitzenden Aysel Spickert hatte zur Jahres­auftakt­veranstaltung ins CineMaxx eingeladen …

23.12. 2018

Taschentuchaktion …

22.12. 2018

im Kinderbereich …